9/10/2017

Der Herbst im Farbverlauf.



Noch steht das Badebasin aufgeblasen in der Garage und hofft darauf, dass es ein letztes Mal dieses Jahr zum Einsatz kommen darf. Ebenso die Sandalen, das Aquaplay, die Taucherbrille und die Matschwanne. Das Loslassen des Sommers fällt mir immer nicht so ganz einfach. Ich brauche meist ein-zwei Monate, bis ich mich akklimatisiert habe und bereit bin, mich auf die Hundekälte einzustellen, die ständig kalten Füße und Hände in Kauf zu nehmen und mit den kurzen Tagen zu leben. Alles scheint komplizierter. Die Kinder kommen nicht mehr so häufig an die frische Luft, man muss mehr darauf achten, dass sie sich nicht verkühlen und ehe sie überhaupt wetterfest angezogen sind, vergeht schon mal einen kleine Ewigkeit. Doch sind die kleinen Füße erstmal um die Kurve der Winterstiefelchen gestopft, die Finger in die Handschuhe sortiert und wurde die Mütze zum zehnten Mal wieder an seinen Platz über den Ohren zurecht gezupft, dann kann so ein Tag in der kühlen Jahreszeit auch ganz nett sein.






Schnitte:

* Shirt by Klimperklein (Buch: Nähen mit Jersey)


genähte Größe: 86


Stoffwahl:
* Jacquard-Jersey Bio 'Tropfen' by Albstoffe

uns so:
* Wolkenknopf by Bianca Farbenfroh
* Wolkenappli frei Hand

Wolken sind doch immer wieder ein schönes Motiv oder? Obwohl es in den letzten 2-3 Jahren sehr gehyped wurde (ähnlich der Eule) habe ich es immer noch nicht satt. Denn es ist wunderbar neutral - hinsichtlich Alter und Geschlecht. Und dann passen Wolcken natürlich absolut zum Herbstthema. Im Oberteil hab ich den neuen Farbverlauf-Jersey von Mamasliebchen vernäht. Der ocean-mint-Stoff hat so ein tolles Strahlen! Die Tropfen baumeln übrigens, zur Freude des Kleinsten, beim Bewegen lustig herum. :D Der Tropfen-Jacquard, den ich für die Hose, einen Knopfknirps, vernäht habe, habe ich schon über ein Jahr in meinem Stoffschrank liegen und niiie getraut anzuschneiden. Obwohl die Kombi zum Oberteil schon etwas knallig ist, passt sie dennoch perfekt, wie ich finde. Müssen ja nicht immer Brauntöne, passend zum Herbstlaub sein, oder?! ;)






Was haltet ihr eigentlich so vom Herbst/Winter?

Liebst, Evi :*

8/28/2017

Hallo Clyde.


Darf ich vorstellen? CLYDE. Ein Hase, ganz nach dem Motto - 'ich weiß von nix'. Passt also perfekt zum Träger. ;) Denn im Moment übt der kleine Mensch da oben das Hüpfen ['Üptse']. Dazu geht er tief in die Hocke und katapultiert sich dann mindestens 3 cm weg vom Erdboden. Auf diversen Volksfesten kommen wir im Moment an keiner Hüpfburg mehr vorbei und wenn ich aus Versehen mal die Wohnzimmertür offen stehen lasse, dann klettert er in einer unglaublichen Geschwindigkeit auf das Sofa, um in einem anschießenden Harakirianfall so hinunter zu hüpfen, wie man eine 'Arschbombe' in einen Schwimmingpool macht. o.O Wenn ich ihm dann versuche zu erklären, dass das ein großes 'Aua' gibt, tut er es oft mit einem 'jajajaa' ab, klettert weiter auf den drehenden Schreibtischstühl und wachelt stehenderweise an der federnden Rückenlehne. Und wieder einmal denke ich mir, bei der Kindererziehung geht es doch ums pure Überleben, oder?! Was bin ich froh, wenn wir da alle heile raus kommen! :D






Schnitte:
* Raglan Shirt by Klimperklein (Buch 'Nähen mit Jersey')
* Hose 'Relaxed Fit' by Ottobre Kids

genähte Größe: 86

Stoffwahl:
* Bio-Jersey Panel 'Clyde' by Stoffonkel
* Bio-Bündchen steingrau und stillwater by Stoffonkel


Bereits seit 2 Jahren steht die Hose 'Relaxed Fit' aus der Ottobre auf meiner 'To-Sew-Liste' und eeeendlich habe ich es geschafft sie zu nähen, mit dem Ergebnis - ich brauche unbedingt mehr von denen! Ein wirklich toller Schnitt, der auch für festere Stoffe gut geeignet ist und zudem total lässig aussieht. Das Oberteil ist der Raglanschnitt aus Pauline Dohmens ersten Nähbuch, ein Klassiker, dem ich eine obere Teilung hinzu gefügt habe. Ursprünglich gehörte der geschnürte Ausschnitt zu einem Teilchen meines Kleiderschranks. Da ich es aber nicht mehr trage entstand so ein Semiupcyclingpulli für den Klitzekleinen.







Huch, gerade gemerkt. Irgendwie habe ich dieses mal die Farben blau und grau kobiniert - keine Ahnung wie das passieren konnte. ;)
Bis späta, :* Evi

8/22/2017

Ausgefuxt!


Listig [foxy] - GENAU SO. Das beschreibt den Kleinsten der Familie perfekt mit einem Wort. Immer ein dezentes Grinsen auf den Lippen und so ein Funkeln in den Augen. Den ganzen Tag bin ich auf der Hut und versuche all seinen Unfug, den er so ausheckt, bereits vorher auszuchecken. Noch gelingt mir das oft ganz gut, doch ich weiß, es ist nur eine Frage der Zeit, bis er noch ausgepuffter wird. Was ich überhaupt bei der Planung der 2-Kind-Familie vollkommen außer Acht gelassen hatte, war diese 'Geschwisterdynamik'. Plötzlich ist da dieses Verhältnis 50:50 zwischen jung und alt oder auch ganz oft 1:2. Plötzlich merkt man, wie sich diese Minimenschen miteinander verbünden. Wie sie gemeinsam am Abendbrottisch Rülpsgeräusche üben, wie der Große zum Kleinen sagt: 'Los, sag mal 'Mama ist böse'', und der Kleine zuckersüß lächelnd 'Maamaaa iiis bööte' zu mir flötet. Wie der Große Lachanfälle bekommt, wenn wie gerade den Kleinen dazu 'erziehen' wollen, dass er eben nicht mit der Faust auf die Frischkäseschnitte hauen soll. Und ich bin mir sicher - das ist erst der Anfang!! Wiederum entschädigen die Momente, wenn der Große übertrieben laut 'KLASSSSSEEEEE' schreit und damit des Kleinsten Töpfchenerfolg zollt, wenn sie beide händchenhaltend den Kindergarten verlassen und das Gutenachtküsschen nicht fehlen darf. <3







Schnitte:

genähte Größe: 86

Stoffwahl:

Appli: frei Hand, eigener Entwurf



Der langärmlige Stapel in Minis Kleiderschrank hat aufholbedarf und temperaturtechnisch (heute Morgen 9°C - brrrrrrrrr) gibt es mir recht, dass ich mich unbedingt an Herbst-/Wintermode setzen muss. Der kleine Fuchs da oben hat es mir ganz besonders angetan. Ursprünglich wollte ich eigentlich ein Füchschen applizieren, doch dann kam mit dei Foxy-Idee. :) Nun habe ich, sobald ich den Stoff sehe, immer das Lied von 'Jimi Hendrix' im Ohr, wobei 'Foxy Lady' aber ja eher unpassend ist. :D Das Oberteil ist wieder der etwas von mir vergrößertem Shirtschnitt aus dem Babyset von Lybstes. Die Hose heißt 'Moa', nach dem Schnitt von Pom&Pino.






So, und jetzt wird es Zeit, dass es kühler wird und der Kleine endlich langarm tragen kann. Nicht. ;) Schönen Aaaabend ihr Lieben :* Evi

8/11/2017

*URLAUB mit ohne Meer*


Urlaub. Ja, ich habe mir eine kleine Auszeit genommen. Auszeit vom Job, vom Nähen, vom Bloggen und vom Alltag. Und ich sage euch, das war bitter nötig. Gerade eben sind wir zurück gekehrt, die Jungs halten Mittagsschlaf, die Waschmaschine läuft (noch) hochmotiviert und ich sitze auf der Couch, genieße einen Milchkaffee und konnte mich fast nicht entscheiden, welches Outfit der letzen Wochen ich euch zuerst zeigen möchte. Denn hier hat sich so einiges angesammelt, welches unbedingt den Onlinestatus erreichen möchte. Doch vorher werde ich noch etwas über unseren Urlaub plaudern. :) Wir haben alle vier mindestens 3 Tage gebraucht um und zu aklimatisieren und dabei waren wir nur im Harz. ;) Die Kinder waren noch total im Kitatrott + reizüberflutet und wir Eltern enorm damit beschäftigt die Ferienwohnung kindersicher zu machen. Bis dann alles und jeder so seinen Platz hatte und Ruhe einkehrte, fühlte es sich eher wie kontra-Urlaub an. Ganz ehrlich, anfangs hatte ich mich gegen 'den Harz' gewehrt. Doch mittlerweile würde ich jeder Zeit wieder da hin fahren. Es ist so abwechslungsreich - die Natur, die Unterhaltungsmöglichkeitem. Riesige Talsperren, Seilbrücken, Bergbahnen, Spielplätze, Matschstraßen - wunderschöne Städte, Burgen, Gaststätten und eine ganz besondere Landschaft für ausgedehnte Touren zu Fuß oder mit dem Rad. Natürlich ist mit einem 1,5-Jährigen (der es gerade mal eine halbe Stunde im Buggy aushält, dann Hummeln im Hintern bekommt, dann Steine suchen muss, auuuuusgiebig Steine umdrehen muss, der prinzipiell in die entgegengesetzte Richtung des Wanderweges geht) und einem 4-Jährigen nicht immer leicht sein Tagesziel zu erreichen, wobei wir dieses wirklich schon aus Erfahrung sehr niedrig ansetzen. Das wiederum bedeutet auch, das Urlaub nicht gleich Urlaub ist - erst recht nicht mit zwei kleinen Kindern. Aber gut, dass wir das vorher wussten, denn so konnten wir tatsächlich auch mal entspannen. Und dazu beigetragen hat auch unser geräumiges, idyllisch gelegenes Ferienhaus mit Terrasse und Blick auf die Pferdekoppel. Hachz ...

Nun sind wir wieder da und es krabbelt mir in den Fingern und ich will unbedingt zurück an die Nähmaschine :D





Schnitte:
* Hoody 'Küstenkind' by Lumali
* Hose 'Denim Luck*ees' gekürzt, by Nipnaps.ch

genähte Größe:
* 86

Stoffwahl:
* Seagulls Bio-Jersey by Stoffonkel
* Pinwheels Bio-Jersey by Stoffonkel
* Fischgrät-Tweed by Sterntaler Fabrikverkauf
Langsam geht es an die Herbstnäherei und damit beginnt auch wieder die schöööne Hoodyzeit. Ich selbst trage ja auch sehr gern die kuschlig bequemen Kapuzenpullis, aber an so kleinen Menschlein sehen sie natürlich viel niedlicher aus! Genäht habe ich ein 'Küstenkind' nach dem Schnittmuster von Lumali. Außerdem habe ich mich mal wieder an eine Negativappli gesetzt und festgelegt, dass ich das unbedingt öfter machen sollte. Die Hose ist eine gekürzte 'Denim-Luck*ees' von Nipnaps, so ein lässiger Schnitt für nicht dehnbare Stoffe! Gekürzt habe ich sie frei Schnauze. ;)






Das Minimodel hat sich sichtlich wohl gefühlt. <3 Und jaaa, ich gebe zu, die Ostsee wäre ein passenderes Urlaubsziel für das Outfit gewesen, aber sicherlich nicht für meine Nerven. Das kleine Brummkreisel hätte man dort keine Sekunde aus den Augen lassen dürfen und schon hätte er bis zum Bauch im Wasser gestanden, hatte sich auf die Decke anderer Leute gesetzt und deren Kekse gegessen, hätte die Gießkannen ALLER Kinder gesammelt und gehortet, hätte Muscheln gegessen, hätte ...
Schön, dass ihr noch hier seid, ihr Lieben :*** Evi

7/09/2017

Auf der Suche nach ...


... Freizeit.

Momentan macht sie sich rar, die freie Zeit. Im Sommer herrscht gerade mit Kindern ein anderes Zeitmanagement. Nach der Arbeit hole ich die Kinder aus der Kita ab, dann laufen wir nach hause und wenn es nicht gerade in Strömen regnet, dann bleiben wir bis zum Abendbrot zum Spielen im Garten. Wenn ich 'Glück' habe, dann fällt in dieser Zeit etwas Gartenarbeit für mich ab, es sei denn ich bin gerade wieder als Piratenbraut, Omi oder Babysaurier in des Großen Rollenspiele involviert oder klebe dem Kleinsten an der Backe, weil er aller 2 Minuten neuen, suizidalen Unfug ausheckt. Auch wenn die Kinder oft nicht wollen, so müssen wir spätestens 18 Uhr das Feld räumen und unseren Wohnraum aufsuchen, damit ich in rasender Geschwindigkeit ein Abendessen zaubern kann, denn zwangsläufig fällt den Minis mit Betreten unserer Wohnung ein, dass sie einen Mords Hunger haben. Nach dem Esser wird dann beim abendlichen Duschen noch einmal ausgiebig das Badezimmer geflutet und die 5 Minuten Freispiel vor dem Zubettgehen reichen aus, um der Wohnung chaostechnisch den Rest zu geben. Wenn ich dann nicht bereits bei der Einschlafbegleitung mit wegnicke, wartet zur Primetime der Haushalt auf mich. Ihr seht - das Hobby bleibt momentan arg auf der Strecke, das Bloggen mehr als das Nähen. Auch wenn ich weiß, wie gut mir das zum Alltagsausgleich tut - auch positiver Stress ist Stress. Und wie ich diese Zeilen schreibe merke ich, wie es mir doch gefehlt hat die letzten drei Wochen. :)




Schnitte:

genähte Größe: 86 (eigens um eine Größe vergrößert)

Stoffwahl:
* Jersey 'mint' by Tidöblomma
* Bündchen/Jersey 'grau' by Sanetta
* Beinbündchen-upcycling aus Socken

Applikation: frei Hand, in Anlehnung an das Motiv des Hauptstoffes

Ich habe ein Babyset genäht. :D Häää?, werdet ihr jetzt denken - für welches Baby?! Na für den Klitzekleinen. :P Zur Geschichte: Ich hatte bei Lybstes kürzlich einen Aufruf zum Probenähen für ein Babyset entdeckt, konnte mich aber leider aus oben genannten Gründen nicht bewerben. Lybstes begleitet mich überhaupt schon seit Beginn meiner Nähzeit. Damals war der Große ein halbes Jahr alt und eines Abends kam es mir in den Sinn meine nigelnagelneue Nähmaschine, die bereits 7 Jahre im Schrank verstaubte, in Betrieb zu nehmen. Mein erstes Projekt - das Freebook 'Pumphose' von Lybstes. Es glückte und die Nähsucht nahm seinen Lauf. Noch heute ist die Hose mein liebstes Babygeschenk! Da das neue Babyset nur bis Größe 80 ausgelegt ist, habe ich kurzerhand alle Schnitte um eine Größe auf 86 erweitert - BÄM! Ich bin begeistert!!! Der Elefantenstoff, eine Bio-Jersey EP von Laneli, bot eine perfekte Appliziervorlage für das Shirt mit amerikanischem Ausschnitt. Sehr lässig finde ich die Beanie mit Ohrenklappen, zwar nicht für den Sommer, aber super für die Übergangszeit. Die Pumpi ist ein upcycling Projekt, denn statt Bündchen habe ich für die Beinabschlüsse ein paar Sternchen-Socken von mir verwendet. Zusätzlich habe ich eine breite, mintfarbene Jerseypaspel eingesetzt, wodurch der lässige Lagenlook entsteht.







Der Klitzekleine hat mittlerweile eine ziemlich große DIY Sommersachen-Sammlung im Kleiderschrank. Wird Zeit, dass ich mal wieder etwas aussortiere und in den 2nd Hand Ordner auf Facebook schmeiße. :) Und zukünftig werde ich mich mal an die Herbstgarderobe machen!

Schönen Restsonntag ihr Lüüben :* Evi